Dank an 2020-06-26T17:19:44+00:00

Dank an

Dieses Buch entstand im Rahmen meines dänischen Studiums der Pädagogik in Verlängerung des Pflichtmoduls „Geschlecht, Sexualität und Vielfältigkeit“.

An dieser Stelle möchte ich meinen Vorgesetzten an der UCL Erhvervsakademi og Professionshøjskole für die Unterstützung bei der Entstehung dieses Buches und des forschungsbasierten und mittels Peer-Review beurteilten Artikels, der die fachliche Grundlage für das Buch bildet, danken (Nyrup, 2019, 2020).

Mein Dank gilt auch den Studenten, weil sie mich in meinen Überlegungen unterstützt haben, mehr über die Problematik der sexuellen Entwicklung bei Kindern zu lernen. Sie haben eifrig an Diskussionen teilgenommen und wohlwollend zur Datenerhebung beigetragen.

Ferner möchte ich mich bei meinen Kollegen bedanken, die mir bei den wissenschaftlichen Recherchen, der Vorbereitung der Datenerhebung und -auswertung, bei rechtlichen Fragen, als Sparringspartner beim theoretischen Teil des Buches und bei allen kleinen und großen Herausforderungen im Entstehungsprozess unterstützt haben: Anne-Marie Fiala Carlsen, Camilla Kjeldgaard Andresen, Christina Haandbæk Schmidt, Ida Schwartz, Jan Apollo, Jesper Vedel Bertelsen, Lars Udengaard, Mathilde Ørts Ottosen, Mette Damgaard Jørgensen og Morten Rasmus Puck.

Danke auch einer Reihe von Freunden und nicht zuletzt meinem Lebensgefährten Jens und seiner Tochter Sidsel für geduldiges Zuhören und konstruktive Vorschläge bei der Ausarbeitung des Kinderbuchteils. 

Ein großes Dank auch an Jakob Kramer für die bereichernde und aufschlussreiche Zusammenarbeit bei Illustrationen, Layout Design und Diskussion über Inhalt und Didaktik, sowie an Carl Emil Bager für das Einrichten der Homepage und vielen klugen Beratungen.

Ein ganz besonderer Dank gilt meiner Tochter Amanda für ihre geduldige Hilfe bei den wissenschaftlichen Recherchen, dem Schreiben, den wiederholten Korrekturen bei den anatomischen Illustrationen, dem Korrekturlesen und nicht zuletzt für ihre moralische Unterstützung und konstruktive Kritik.

Referencer:

Nyrup, F. N. (2019). Vores seksualitet udvikles gradvist – også i barndommen. Pædagogisk Psykologisk Tidsskrift56 (1).

Nyrup, F. N. (2020). Kindliche Sexualität revisited. Sexuologie, (1-2).